Vorteile für unsere Mitglieder

Vorteile für unsere Mitglieder:

Schnell und einfach vor Ort:

Die CarSharing Fahrzeuge sind an verschiedenen Standorten in verteilt. Sie können auch kurzfristig online über einen Kalender gebucht werden- und zwar im Viertelstunden-Raster.

Ziel ist, dass jeder Einwohner auf mindestens zwei Carsharing-Fahrzeuge in einer Entfernung von weniger als 1.000 Meter von der eigenen Wohnung zugreifen kann.

Passende Fahrzeuge für den aktuellen Zweck:

Die CarSharing Vereine bieten eine breite Auswahl an Fahrzeugen. So kann jedes Mitglied das passende Fahrzeug für den jeweiligen Zweck auswählen. Auch die Anschaffung eines größeren Anhängers ist geplant.

Egal ob Sie in Schondorf, Diessen oder Utting Mitglied werden: Sie können alle Fahrzeuge in unserem Verbund buchen.

Spart Kosten:

Unser Ziel ist, allen Mitgliedern möglichst kostengünstig maximale Mobilität anzubieten. Im Gegensatz zum ‚normalen‘ Autobesitzer gibt es bei uns keine Fixkosten*:

Schondorfer und Uttinger Mitglieder zahlen nur etwas wenn sie auch tatsächlich fahren. Die Kosten werden nach Zeit sowie Strecke berechnet. Es gibt keine Jahresgebühr* und keine Monatsgebühr. Jeder Euro wird in den weiteren Ausbau unseres CarSharing-Angebots investiert.

*) Dießen erhebt eine Jahresgebühr von 24 Euro.

Bis zu einer Fahrleistung von 10.000 Kilometern ist CarSharing auf jeden Fall günstiger als ein eigenes Auto (Quelle: bcs).

Ideal als Zweitwagenersatz:

Mit CarSharing sind Sie und Ihre Familie auch ohne eigenes (Zweit-)Auto immer mobil. Alle im Haushalt lebenden Familienmitglieder können sich bei uns als fahrberechtigte Nutzer eintragen lassen und das CarSharing Angebot nutzen, ohne selbst Mitglied im Verein zu sein. Das gilt auch für den Lebenspartner oder gute Freunde, mit denen Sie in einer WG leben.

Voraussetzung ist natürlich ein gültiger Führerschein, der bei uns vorher registriert sein muss.

Nutzen statt besitzen:

Im Moment ist die Menschheit dabei, die Lebensgrundlagen für die zukünftigen Generationen zu zerstören. Jedes stationäre CarSharing-Fahrzeug ist aktiver Umweltschutz und ersetzt im ländlichen Bereich vier bis acht herkömmliche Autos. Der Energie- und Rohstoffverbrauch bei der Produktion und die Abfälle bei der Verschrottung reduzieren sich entsprechend. Während ein eigenes Auto zum Vielfahren anregt – schließlich will es bei den hohen (Fix-)Kosten ja auch genutzt werden – denken CarSharing-Nutzer zuerst an Alternativen.

Solidarisch:

Wir arbeiten ehrenamtlich und helfen uns gegenseitig. Deshalb gibt es keine Monats- oder Jahresgebühr für den Support. Die Mitglieder können das CarSharing-Konzept aktiv mitgestalten – durch Ideen, Engagement, tatkräftige Hilfe und gute Laune.

Auch wenn das Finanzamt CarSharing nicht als gemeinnützig anerkennt verfolgen wir ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke.